PresseArchiv 2008-2011

 

Badische Neueste Nachrichten, 18. November 2011

 

Jahreszeiten völlig kontrastierend interpretiert
Junges Duo spielte im Rittersaal des Schlosses Ettlingen Musik der Komponisten Vivaldi und Piazzolla

… Bereits zu Beginn fiel in Vivaldis „Frühling“ die faszinierende und perfekte klangfarbliche Verschmelzung von Violine und Akkordeon auf, … Dem Violinpart, den Sinn Yang virtuos und sehr präsent, ja strahlend gestaltete und überdies hie und da mit interessanten, dem barocken Stil verpflichteten Auszierungen versah …
ausführlicher Presseartikel als PDF

 

Wertheimer Zeitung, 30. August 2010

 

Geigerin Yang begeistert in Bronnbach
Klassik: Sinn Yang und Marco Grisanti in Bronnbrach

Dieser erste Versuch … war … auch deshalb ein voller Erfolg, weil die Preisträgerin des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2008, Sinn Yang auf der Violine … sogleich mit ihrem weichen, satten Strich in Giuseppe Tartinis Sonate für Violine und Continuo in g-moll das Publikum begeisterte …
ausführlicher Presseartikel als PDF

 

Nürnberger Zeitung, 25. Januar 2010

 

Der Tod ist ein Freund

… Auffällige Akzente setzte dabei die neue Konzertmeisterin, die 27-jährige in Würzburg geborene Koreanerin Sinn Yang …
ausführlicher Presseartikel als PDF

 

Westfälische Rundschau, 2. November 2009

 

Stipendiatin Sinn Yang überzeugte auf der Violine

… In der Tat wirkte vor allen Dingen der letzte Satz dieses Konzertes wie eine Art Vitaminspritze – was aber nicht nur Mozarts Musik, sondern auch der übermütigen und zugleich brillanten Interpretation der jungen Koreanerin zuzuschreiben
ist …
ausführlicher Presseartikel als PDF

 

Rheinische Post, 6. November 2008

 

Benefizkonzert brachte große Spende und viel Unterhaltung

… Vor der Pause hatte die Koreanerin Sinn Yang, Preisträgerin des diesjährigen Wettbewerbs im Fach Violine, die Zuhörer mit dem Violinkonzert von Johannes Brahms bezaubert. … Diese engagierte junge Geigerin wurde geradezu Teil der Musik, wenn sie innig und fein beseelte Melodielinien zog oder geradezu ruppig in die feurigen Teile eingriff.
ausführlicher Presseartikel als PDF